Das Wichtigste im Überblick

 

Infos zu aktuellen Gottesdiensten und Veranstaltungen gibt es HIER.

Nachrichten zur Orgelsanierung - HIER klicken

 

 

Niemals verwählt

oder

Hatte ich da gerade einen Engel in der Leitung?

 

Gestern wählte ich eine Handy-Nummer und vertippte mich, am Ende der Nummer 54 statt 45. Es meldete sich eine Frau, die mich offensichtlich nicht kannte, aber sehr freundlich fragte, wer ich denn sei. Ich war etwas verwirrt, wie ich es immer bin, wenn ich mich verwählt habe und sagte schnell: „Oh, das tut mir leid.“ Und legte auf. Dann ärgerte ich mich hinterher über mich selbst. Denn eigentlich kann man sich zur Zeit nicht verwählen. Mit jedem Menschen auf der Welt hat man ein Thema. Niemand, der nicht den Wohnort Erde hat, hat davon noch nichts mitbekommen und es betrifft sie oder ihn irgendwie, mehr oder weniger; aber niemanden gar nicht.

 

Dietrich Bonhoeffer hat geglaubt, dass auch aus dem Bösen etwas Gutes wachsen könne. Und ich frage mich, ob ich das hinbekomme: Es so zu sehen und in mein Leben hineinzubringen: Dass aus diesen Corona-Wochen, aus dieser Zeit, die Sie und ich auf irgendeine Weise schon durchlebt haben und wir weiter erleben, etwas Gutes werden kann. Nicht in dem Sinn wie ich schnell denken möchte „für irgendwas wird es schon gut sein“ - oder gar als Strafe Gottes für etwas, dass ich oder jemand anders schon lange aus der Welt haben wollte. Sondern als neuen, anderen Blick auf die Menschen, die Straße und der Ort, in dem ich wohne.

 

Vielleicht wage ich es mal, und wähle mal irgendeine Telefonnummer. Einfacher ist aber, nur eine Ecke weiter zu sehen als sonst: Bis zu dem Menschen, die oder der nicht auf dem Weg zum Bäcker liegt. Da kann ich vorbeigehen, klingeln und wir haben ein kurzes Gespräch: Vom Bürgersteig zum Fenster hoch. Ich denke, in Röddensen, Kolshorn, Aligse und Steinwedel kennen sich viele Menschen sehr gut. Und doch gibt es viele, die sich freuen, wenn man mal den Umweg an ihrem Haus vorbei macht oder sich am Telefon verwählt. Man kann nie wissen, ob am anderen Ende der Leitung nicht ein Engel den Hörer abnimmt.

 

Wenn Sie mit mir darüber sprechen wollen oder über anderes, dass Sie freut oder traurig macht, rufen Sie gern an: 0151-15272013 oder schreiben Sie mir eine E-Mail: .

 

Es grüßt Sie und Euch von Herzen,

Pastor Axel Kawalla

Vakanzvertreter in der St.-Petri-Gemeinde

mobil: 0151 1527 2013 (dienstlich)

 

                                                                   

             Axel KawallaPing PongPinguine                                           

 Zur Kolumne "Ping-Pong mit Pinguin" gelangen Sie durch Klicken auf HIER oder auf eines der Bilder.

 

 

 

Kirsten Kuhlgatz, Pastorin der Gesamtkirchengemeinde Bordenau–Poggenhagen im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf, wird Pastorin der St.-Petri-Gemeinde. Die 54-Jährige wechselt Mitte Juli nach Steinwedel. Der Einführungsgottesdienst findet am 19. Juli um 15:00 Uhr statt.

 

Bis dahin geht unser Gemeindeleben mit den Einschränkungen, die uns das Corona-Virus auferlegt, zumindest virtuell weiter. Die Gottesdienste werden demnächst durch unseren Vakanzvertreter Axel Kawalla, die beiden ehrenamtlichen Lektoren und unsere Berufsschulpastorin Ulrike Henze gemeinsam mit weiteren Pastorinnen und Pastoren aus unserem Kirchenkreis wieder aufgenommen. Wir gehen im Moment davon aus, dass wir beginnend mit dem Himmelfahrtsgottesdienst auf Hof Gutsch in Kolshorn wieder starten. Auf die coronabedingten Einschränkungen werden wir rechtzeitig hinweisen.

 

Besonders dankbar für die Unterstützung in der aktuellen Vakanzzeit sind wir Pastorin Anna Walpuski aus der Ev.-luth. Kirchengemeinde Zum heiligen Kreuz, Arpke. Anna Walpuski unterstützt insbesondere den Kirchenvorstand bei seiner Arbeit. Darüber hinaus steht sie uns auch mit geistlichen Impulsen und Andachten zur Seite. Beispiele dafür finden Sie HIER. Sie erreichen Pastorin Walpuski telefonisch unter 05175 93196.

 

 


Was ändert sich durch Corona?

 

  • Aufgrund des Coronavirus haben wir uns entschieden, alle Veranstaltungen und Treffen von Gemeindegruppen zunächst bis auf weiteres entsprechend dem geltenden Abstandsgebot abzusagen. Wir schaffen gerade die Voraussetzungen für die Durchführung von Gottesdiensten oder sonntäglichen Andachten in der Zeit ab Christi Himmelfahrt.
  • Das Gemeindebüro, die Vakanzvertretung und die Kirchenvorstände sind für Sie bei allen seelsorgerischen und organisatorischen Fragen gerne telefonisch oder per E-Mail erreichbar.
  • Die aktuellen Informationen zur Verschiebung der Konfirmationen 2020 haben wir in einem Schreiben in der Rubrik Nachrichten veröffentlicht. Es ist nicht auszuschließen, dass sich im Zeitverlauf weitere Änderungen ergeben - planen Sie möglichst flexibel!
  • Bezüglich bereits terminierter Taufen, Trauungen und anderer Kasualien kommen wir individuell auf Sie zu. 
  • Unsere Glocken läuten grundsätzlich entsprechend unserer Läuteordnung. Abweichend davon behalten wir derzeit das Läuten am Sonntag um 10 Uhr bei - auch wenn kein Gottesdienst stattfindet.
  • Wir folgen damit einer Empfehlung der Landeskirche Hannovers, die auch im Internet veröffentlicht wurde.
  • Weichen Sie alternativ auf die Gottesdienste im Fernsehen und Radio sowie die Online-Angebote unserer Landeskirche aus.

 


 

Weitere Informationen

 

Zahlreiche Bilder und ergänzende Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite "Sankt Petri Steinwedel". Stöbern Sie doch ein bisschen auf unseren Seiten herum. Vielleicht entdecken Sie einen Gottesdienst, eine kirchenmusikalische Veranstaltung oder eine Gemeindegruppe, die Sie neugierig macht.

 

Kurze Videos aus unserem Gemeindeleben finden Sie HIER auf unserem Videokanal bei Vimeo.

 

Oben links auf dieser Seite können Sie sich für unseren Newsletter registrieren, wir informieren in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten. Sprechen Sie uns an, schreiben Sie uns an oder besser noch: Schauen Sie doch einfach einmal vorbei. Wir freuen uns auf Sie.