Kirsten Kuhlgatz wird Pastorin in St. Petri

29.01.2020
Vorschaubild : Kirsten Kuhlgatz wird Pastorin in St. Petri

Kirsten Kuhlgatz, Pastorin der Gesamtkirchengemeinde Bordenau–Poggenhagen im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf, wird Pastorin der St.-Petri-Gemeinde. Die 54-Jährige wechselt voraussichtlich zum Juli oder August nach Steinwedel. Die gebürtige Hannoveranerin ist auch Diakoniebeauftragte ihres Kirchenkreises, außerdem Vorstandsmitglied des Diakonieverbandes Hannover-Land.

 

Zu ihrer neuen Aufgabe sagt Kirsten Kuhlgatz: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Menschen der St.-Petri-Gemeinde Kirche vor Ort zu gestalten, die Vielfalt des Lebens im Blick zu haben und dabei immer darauf zu vertrauen, dass christlicher Glaube auch im 21. Jahrhundert relevant ist.“

 

Die Pastorin stellt sich der Gemeinde in einem Aufstellungsgottesdienst vor und zwar

am Sonntag, 1. März,
St.-Petri-Kirche, Dorfstraße 7, 31275 Lehrte-Steinwedel.
Beginn: 17 Uhr.

 

Nach dem Aufstellungsgottesdienst kann die Gemeinde noch Einwände gegen die Stellenbesetzung erheben. Erfahrungsgemäß wird davon aber nur in sehr seltenen Fällen Gebrauch gemacht.

Kirsten Kuhlgatz ist seit rund elf Jahren Pastorin im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf. Zuvor war sie Pastorin in Sarstedt und Ahrbergen (2005 bis 2008) und Pastorin auf Probe im Garbsener Stadtteil Osterwald (2002 bis 2005).

 

Kirsten Kuhlgatz studierte Theologie in Bethel und Göttingen. Ihr Vikariat absolvierte sie in Hildesheim. Sie ist neben anderem ausgebildet in Personzentrierter Seelsorge (PzS) und interaktiver Auslegung biblischer Texte in Gruppen (Bibliolog), zudem als Chorleiterin und Vorsängerin sowie als Organistin (beides D-Prüfung).

 

Der Kirchenvorstand freut sich über die Neubesetzung der Pfarrstelle. Der Vorsitzende des Gremiums, Björn Rohloff, sagt: „Es ist gut, dass die Pfarrstellenbesetzung in diesem Fall durch Wahl erfolgt ist und der Kirchenvorstand einstimmig entschieden hat. Wir freuen uns auf eine gute und gedeihliche Zusammenarbeit mit Frau Kuhlgatz.“

 

Superintendentin Sabine Preuschoff sagt: „Ich freue mich sehr für die St.-Petri-Kirchengemeinde Steinwedel, dass Kirsten Kuhlgatz ihre neue Pastorin wird. Sie ist eine engagierte Theologin und eine einfühlsame, zugewandte Seelsorgerin, der der Kontakt zu den Menschen am Herzen liegt. Der Kirchenvorstand hat Frau Kuhlgatz einstimmig gewählt, da er nach allen Gesprächen und Begegnungen überzeugt ist, dass sie genau die Pastorin ist, die die Gemeinde braucht.“

 

Kirsten Kuhlgatz ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Mit dem Wechsel nach Steinwedel kehrt die Pastorin in ihren Heimatkirchenkreis zurück. Sie ist aufgewachsen in Burgdorf und Dollbergen. Getauft wurde sie in der St.-Pankratius-Kirche.

 

Foto: Pastorin Kirsten Kuhlgatz (Quelle: privat)