St. Petri bezieht Stellung

12.12.2019
Vorschaubild : St. Petri bezieht Stellung

"Wir setzen uns in unserer Kirchengemeinde für einen Frieden ein, der weit über politische und militärische Vorstellungen hinausweist. Unsere Vorstellung von Frieden berücksichtigt die Bewahrung der Schöpfung und eine gerechte Verteilung von Ressourcen. Wir achten auch auf Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft, bei Bildung und in der Wirtschaft."

 

Der Kirchenvorstand hat sich damit in seiner letzten Sitzung im Jahre 2019 einer Resolution des Kirchenkreistags Burgdorf vom 4. Dezember 2019 angeschlossen. Die unten beigefügte Resolution nimmt den Impuls und Auftrag der Landessynode 2016 "Auf dem Weg zur Kirche des gerechten Friedens" auf.

 

"Die Grundsätze der Resolution werden wir zukünftig noch stärker bei unseren Handlungen und Entscheidungen berücksichtigen. Entsprechenden Aktivitäten in unserer Gemeinde stehen wir positiv gegenüber."

 

Kirche bezieht Position, weil der Glaube nicht schweigen kann, wenn es um den Menschen geht. Die Kirche und ihre Vertreter sagen nicht zu allem etwas, aber immer dann, wenn Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der guten Schöpfung Gottes in Gefahr ist, erheben sie die Stimme. 

 

Foto: Kirchenkreistag am 4.12.2019